interior

InOut

Design Pixel und Sichtbarkeitsparameter für Sichtschutz
1/6

Facts

Bauherr | privat

Planung | Ausschreibung | ÖBA | Projektleitung

Typologie | Ordination

Ort | Mistelbach

Status | gebaut

Nettonutzfläche | 85m2

Fertigstellung | 2011

InOut

Um die Anonymität und Privatsphäre der Patienten im Wartezimmer zu gewährleisten, wünschte sich der Klient einen Sichtschutz, der die Lichtdurchflutung des Raums nicht verhindert. Gleichzeitig werden aber gewisse, gesteuerte Durchblicke zugelassen.

Das Muster basiert auf Sichtbarkeitsparameter, deren Pixel sich ausweiten und zusammenziehen. Damit ermöglichen bzw. unterbinden sie gezielte Durch- und Aussichten. Um den natürlichen Tageslichteinfall im Raum zu bewahren, wurde die Folie semitransparenter ausgeführt. Dieser Sichtschutz soll das Glas in gewisse optische Bewegung versetzen und den Bewegungsfluss der Passanten darstellen. Die Einsicht in den Warteraum ist begrenzt, während der Besucher von den Sitzbereichen Aussichten offeriert bekommt.