public/ urban

cafe swinwart

eine Leerstandsmetamorphose

Facts

Bauherr | Viertelfestival NÖ Weinviertel

Planung | Ausschreibung | ÖBA | Projektleitung

Typologie | Ausstellungsbau

Ort | Groß Schweinbarth

Status | temporär

Fertigstellung | 2017

cafe swinwart

Das Projekt besinnt sich auf das Entwicklungspotenzial des Ortes. So wird im leer stehenden Meierhof der Gemeinde ein temporäres Kaffeehaus installiert, das als Ideenplattform zur Wiederbelebung des Areals und als Raum für künstlerisch . Dieses fungiert als Ideenplattform zur Wiederbelebung des Areals und als Raum für künstlerisch-kulturellen Austausch.

im Zuge des Viertelfestivals NÖ 2017  wird gemeinsam mit der Bevölkerung gekocht, designt und gebaut, kulturübergreifend musikalisch experimentiert und eine geschichtsträchtige Ausstellung gestaltet. Der Meierhof bekommt neue Outdoor-Möbel, denen unter Mithilfe der Bevölkerung der letzte Schliff verliehen wird. Im DADA-Workshop mutieren Alltagsgegenstände zu Kunstwerken, ein Kochworkshop verbindet Lieblingsrezepte mit orientalischer Kochkunst, und A-cappella-Gesang aus Zimbabwe erhält Lokalkolorit.

Das Café soll als Basis fungieren, um über die weitere Nutzung des Meierhofs nachzudenken und neue Möglichkeiten für die Leerstandnutzung zu entwickeln.

Veranstaltungsort : Meierhof ,Großschweinbarth

Eröffnung: 25. Mai 2017 18h

Projektlaufzeit: 24.Mai - 29.Juni 2017

Veranststalter : RAUMIMPULS
Connie Herzog, Gerfried Hinteregger, Isabell Kneidinger , Katrin Pröll , Thomas Weinberger

https://cafeswinwart.wordpress.com

www.facebook.com/cafeswinwart