Zu Hauptinhalt springen

back  

ZAG I + II

Quadrohaus

Für die Neue Eisenstädter Wohnbaugenossenschaft konnten funktionale Grundrisse mit neuen Raumvisionen für die Bewohner umgesetzt werden. Die vier miteinander kombinierten Häuser nutzen energetisch die gemeinsamen Trennwände, orientieren sich aber zu den individuell ausgerichteten Gärten, sodass Privatspähre entsteht. Ein eigens entwickelter Quattrotyp mit Niedrigstenergieverbrauch A+
wurde umgesetzt.Die Farben der Sockelbereiche entstammen der Farbwelt aus der Umgebung und sollen in Nuancen die Idee vom Eigenheim mit Identität schaffen.