residential

SEN

Finalrunde des 2 - stufigen Wettbewerbs - Neubau Seniorenwohnhaus
1/2

Facts

Typologie | Wohnbau

Ort | St.Veit im Pongau

Status | Wettbewerb

Nettogeschoßfläche | 2850 m2

SEN

Die Aufgabe umfasste den städtebaulichen Entwurf für einen neuen Dorf­platz außerhalb der Ortschaft. Das denkmalgeschützte Wimmgut am westlichen Ende des Grundstückes bildet das Empfangsgebäude dieses neuen städtebaulichen Ensembles. Von ihm ausgehend reihen sich entlang der nördlichen Grundgrenze die Baukörper der Wohnbauten und des Seniorenwohnhauses. Die Anordnung der kleinteiligen Baukörper, unterstützt durch Rück- und Vorsprünge, erzeugt Sichtachsen und Zonen im öffentlichen Raum. Diese Komposition hält den Platz nach Süden offen und gewährleistet Sichtbeziehungen sämtlicher Wohnungen ins Tal. Um den neu entstandenen Platz verstärkt zu beleben, sollte das Wimmgut in Zukunft zusätzliche Infrastruktur behausen und als Zentrum und Ort der Begegnung „aktiv“ in das Dorfleben integriert werden.

Alle Wohneinheiten einer Hausgemeinschaft werden clusterartig um einen zentralen Aufenthaltsbereich arrangiert. Eine optimale Übersicht für die BetreuerInnen ist gewährleistet. Nutzungen überlagern sich, eine familiäre Atmosphäre entsteht. Die Gruppierungen von Einzelzimmern um die Wohnküche erzeugen durch ihre Anordnung anregende Sichtbeziehungen mit dem Außenraum. Die Innenraumsituationen mit Nischen und Kojen unterstützen die Orientierung der Bewohner innerhalb der Wohngruppe. Die zentrale Wohnküche und ihr vorgelagerter Freibereich orientieren sich zum Garten. Das Biotop an der östlichen Grundgrenze wird zur Gänze erhalten und in den Landschaftsgarten der Seniorenwohnhausanlage als qualitätssteigerndes Element in die Außenanlagen integriert.